Sauerbrut


Mein Bienenwissen

Sauerbrut "Gutartige" Faulbrut (auch Europäische Faulbrut, EFB

Erreger: Bakterien (Erregerkomplex: Melissococcus pluton, Bacillus pluton alvei u. Streptococcus faecalis)

Symptome der offenen Brut: Gelbe Maden mit undeutlicher Ringelung. Darm zeigt sich als weisser oder gelber Strich

Symptome der verdeckelten Brut: Lückenhaftes Brutbild, Zelldeckel eingefallen und löchrig, evtl. rissig     

a) Sauerbrut: Tote, gräulich gelbe, sauer riechende Maden, später breiig-schmierige Reste, gold- bis dunkelbraun     

b) stinkende Faulbrut: Gelb-braune Maden, zäh bis schleimig, später braun glänzende Schorfe, fliessende Übergänge von a) zu b)

Diagnose: Streichholzprobe negativ, nicht fadenziehend, Schorfe nicht festsitzend

Therapie: Faktorenkrankheit, starke Völker mit jungen Königinnen bilden, bienengerechte Betriebsweise, optimiertes Varroamanagement, evtl. Kunstschwarmsanierung oder abtöten stark befallener Völker, keine Medikamente. 

EFB ist anzeigepflichtig und unterliegt der amtlichen Bekämpfung durch die Veterinärbehörde. Jeder Verdacht ist unverzüglich anzuzeigen, und die Unterlassung ist strafbar.